Künstler

2. Abend "Comedy 4 Refugees"  5. Dezember 2016

Mit dabei:  Nadja Maleh, Tricky Niki, Thomas Franz-Riegler
             aschenbrenner.wunderl und Claudia Sadlo

 

Nadja Maleh (c)Jeff Mangione

 

Nadja Maleh

 "Best Of"

„Ich bin viele, und die wollen alle raus!” lautet ihr Motto. Alle ihre Figuren sind schräg, allein durch sprachliche und mimische Überspitzung, ganz ohne Kostümwechsel gelingt es ihr, das Publikum in Bann zu halten. Manche mögen sie besonders, wenn sie singt! „Nadja Maleh bedeutet erstens: Eine intelligente, vielseitige und witzige Kabarettistin auf der Bühne! Nadja Maleh bedeutet zweitens: Sehenswert von der ersten bis zur letzten Sekunde! Nadja Maleh bedeutet drittens: intelligente Texte, eine gute Mischung an Pointen, sorgfältig und genau gezeichnete Figuren! Und diese Stimme, … die singende, muss man auch unbedingt gehört haben!”

(Klein & Kunst Onlein)

www.nadjamaleh.com

 

TN PartnerTausch (c)Felicitas Matern

 

Tricky Niki

"Partner Tausch"

 

Tricky Niki zählt zu den weltbesten Bauchrednern und ist darüber hinaus einer der populärsten und lustigsten Zauberkünstler. In seinem aktuellen Erfolgsprogramm "Partner Tausch" (Premiere Februar 2014, Kabarett Simpl Wien) begeistert Tricky Niki mit einzigartiger Vielseitigkeit als großartiger Entertainer, Comedian, Zauberkünstler und bestechender Showman in Personalunion. Frech und charmant kombiniert Tricky Niki sehenswertes Bauchreden mit schlagfertiger Stand-Up-Comedy, moderne Show-Unterhaltung mit professioneller Zauberei auf höchstem Niveau.

 

www.trickyniki.com

 

Thomas Franz Riegler (c) Andreas Brandl

 

Thomas Franz-Riegler

"Jammast eh?"

Thomas Franz-Riegler widmet sich in seinem Stück „Jammast eh?“ den österreichischen Traditionen. Der erste Rausch beim Sternsingen gehört da genauso dazu wie die Bearbeitung und längst fällige Aktualisierung des Kinderliedklassikers "Hänschen klein". Spezielle Aufmerksamkeit schenkt er DER unterschätzten österreichischen Tradition: dem Jammern…. weshalb das jeder zu integrierende Zuwanderer lernen müsse. Ein Inder ist erst wirklich in Österreich angekommen, wenn er zur Begrüßung statt „Namaste“ „Jammast eh?“ sagt.

Unter Zuhilfenahme einiger Instrumente (Klavier, Gitarre, Geige Basstrompete) und einem LoopGerät erschafft er mit seinen Liedern, Geschichten und Betrachtung, eine gemütliche, unterhaltsame und berührende Atmosphäre, in der man sich vielleicht auch wiederfinden, oder vom Alltag erholen und köstlich amüsieren kann. Die "Kleinkunst" nannte in "Godfather of Loop".

www.tom-tom.at

 

(c) Astrid Knie

 

aschenbrenner.wunderl

"denn sie wissen nicht, was sie tun"

 

Zwei Jungschauspielerinnen mit scharfer Zunge. aschenbrenner.wunderl beweisen Mut zur Hässlichkeit und scheuen sich auch nicht sehr persönlich zu werden. Sie präsentieren ihr neues Programm „denn sie wissen nicht was sie tun“, eine Kombination aus Wortwitz, Selbstironie und Lust an der Darstellung. aschenbrenner.wunderl bringen frischen Wind in die männerdominierte Kabarettszene. Halten Sie Ihre Hüte fest!


www.aschenbrennerwunderl.at

 

Claudia Sadlo Nadine Gföller

 

Claudia Sadlo

"müssen-dürfen-sollen-können?!"

 

Claudia Sadlo, eine bereits mehrfach ausgezeichnete Waldviertler Jungkabarettistin, begeistert mit ihrem 1. Soloprogramm „müssen-dürfen-sollen-können?!“ das Publikum. Direkt, unverblümt und authentisch erzählt die Newcomerin vermeintlich harmlose Alltagsgeschichten. Dabei greift sie skurrile Details auf, die sie mit Pointen gewürzt, dem Zuhörer serviert. Unter Garantie finden Sie sich im Programm wieder – ob bei der Fußpflege, bei der Wahl der Klolektüre oder bei gesellschaftlichen Ausprägungen. Kabarett für jedermann - das müssen, dürfen, sollen, können Sie sich anschauen!

„Kabarett in Reinkultur.“

 

www.claudiasadlo.at

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok